Uebung Nr. 1 vom 27.04.2013:

4 x Vollgas

(am) Frohe Weihnachten? Von wegen! Inzwischen haben wir schon April und im 2013 ist bereits einiges passiert! Tut uns sehr leid, dass unsere Homepage das nicht mitbekommen hat. Hier kommt aber nun unser erster Bericht. Viel Spass!

Endlich war es mal wieder so weit: Wir besuchten die International Fire Academy (ifa) in Balsthal. Mit einem Unterschied: Bisher haben die meisten von uns das ifa im Rahmen eines Kurses besucht. Diesmal war die gesamte Feuerwehr Arlesheim dort bzw. diejenigen, die am Samstagmorgen um 10.30 Uhr zum Antreten erschienen. Die erlebten einen Nachmittag, der es in sich hatte. Aber der Reihe nach.
Die Fahrt verlief gemütlich, ebenso die Ankunft und das Mittagessen, das wir uns zuerst schmecken lassen durften. Aber dann ging es schnell zur Sache. Zuerst gab es zwei Übungen quasi überirdisch in einem Wohnhaus, später am Nachmittag noch zwei Übungen in einer Einstellhalle. Ziel war es, in komplexen Situationen Einsatz zu zeigen und diesen von geschulten ifa Ausbildnern überprüfen und analysieren zu lassen.
Los gings! Gefahren wurden quasi richtige Einsätze auf dem Übungsareal. Die Übungen dauerten rund 30 bis 45 Minuten und beinhalteten die richtige Angriffstechnik, korrektes Absuchen, möglichst umgehende Rettungen und natürlich effiziente Löschtechnik. Dabei ging es mitunter in drei verschiedene Stockwerke mit jeweils anderen Szenarien.
Nach der Pause folgten die Einsätze in der Einstellhalle. Die Erkenntnisse aus den ersten beiden Lektionen, wie das Achten auf die Befehle und das Zusammenbleiben einzelner Trupps, mussten hier nun konsequent angewendet werden. Denn in einer verrauchten stockdunklen Einstellhalle ohne Kontakt zu den Kameraden wird es schwer, Ruhe zu bewahren und sich irgendwie Richtung Ausgang vorzuarbeiten. Doch das klappte hier gut. Spannend, wie grosse Räume, die einer anderen Architektur folgen als der eines Wohnhauses, ein ganz anderes Orientierungsgefühl vermitteln.
Aber auch wenn einzelne Fehler gemacht wurden, war das ifa Ausbildungsteam von unserer Arbeit und Leistung überzeugt. Das waren schöne Erfolgserlebnisse, die für die Arbeit im Dorf und den nächsten Einsatz motivieren.
Herzlichen Dank an das ifa und das tolle Team, das uns an diesem Samstagnachmittag begleitet hat!

Zurück