Uebung Nr. 2 vom 27.08.2012:

Surprise, surprise

(am) Die diesjährige Surprise Übung führte uns nicht wie 2011 in luftige Höhen (St. Chrischona) sondern in die Unterwelt. Los gings am Basler Zolli, wo wir uns mit Atemschutz ausrüsteten (Surprise Übungen sind Atemschutzübungen) und entlang des Birsig Richtung Innenstadt wanderten. Wo der Birsig unterirdisch wird, sind wir ihm gefolgt, auf einer schmalen Treppe zum Wasser hinabgestiegen und weiter in die Dunkelheit gewandert. Unterhalb von der Drehscheibe gibt es eine kleine Tribüne, wo wir einen interessanten Dia-Vortrag über die Geschichte des Birsig und sein Miteinander mit Basel zu sehen bekamen. Schon sehr spannend (und teilweise auch befremdlich, wie man früher mit dem Fluss umging. Klar, jede Zeit hat ihre Umstände, aber sich heute die damaligen Hygienestandards vorzustellen fällt uns in unseren Breitegeraden doch relativ schwer. Bestürzend zu wissen, dass es in vielen Teilen der Welt heute noch immer so und schlimmer ist. Weiter ging es dem Rhein zu. Als wir dort aus dem Birsig-Kanal auf der Rheinpromenade auftauchten und voll ausgerüstet am Restaurant "Der 4. König" vorbeimarschierten, war die Überraschung der Gäste und Passanten nicht zu übersehen. Mit einer Wurst in der Hand und einem Getränk in der anderen klang diese schöne Übung am Rheinufer gemütlich aus. Herzlichen Dank für Idee und Umsetzung!

Zurück