01.02.2012

Apropos: Neues Magazin 

Die Anwohner der General-Guisan-Strasse im Bereich des alten Werkhofes können von den Umbauarbeiten inzwischen sicher ein Lied singen. Das tut uns leid und wir möchten uns für alle entstandenen Unannehmlichkeiten entschuldigen. Doch bald ist es geschafft! Denn im Juni 2012 sollen die neu-alten Räume für die Feuerwehr Arlesheim bezugsfertig sein. Und da man gemeinhin mit dem Gröbsten beginnt und mit Kleinigkeiten und Feinheiten aufhört, ist für die Anwohner zu erwarten, dass sich der Baulärm immer mehr nach drinnen verzieht und grundsätzlich leiser und leiser wird ...

Außerdem – auch das ist beruhigend – läuft alles nach Plan. «Bis jetzt sind keine Verzögerungen gemeldet worden», sagt Kommandant Roland Iten zufrieden. Wesentliche Dinge wie die neuen Tore, der Warenlift und die neue Fahrzeughalle sind inzwischen fertig. Zudem ist erst vor kurzem die komplette Beleuchtung eingezogen – es wurde Licht! Jetzt muss alles nur noch miteinander vollständig verkabelt und bestimmte Schaltkreise programmiert werden. Bei einem kurzen Rundgang durch die nach neuesten Richtlinien umgebauten Räume macht Iten deutlich, was noch zu tun ist. «Vor allem kann nun die Feuerwehr selbst mehr und mehr Eigenarbeiten leisten», meint der neue Kommandant. Konkrete Arbeit fällt zum Beispiel bei den Umkleiden, dem Bereich für die Atemschutzgeräte und dem neuen Feldweibel-Magazin an. Auch diverse Streicharbeiten können selbst ausgeführt werden.

Auch die Umzugsplanung, die im Lauf des Frühjahrs in Etappen stattfinden wird, hat natürlich längst begonnen. Der heutige Stand ist beachtlich, aber noch gibt es viel zu tun. Von nun an wollen wir Sie hier regelmässig mit wichtigen Infos und erreichten Etappenschritten auf dem Laufenden halten. Staunen Sie mit uns, wie das neue Magazin der Feuerwehr Arlesheim wächst, an Form und Kontur gewinnt. «Wir von der Planungskommission freuen uns schon jetzt darauf, unseren Kameraden und natürlich der uns treu zur Seite stehenden Bevölkerung das topmoderne Gebäude präsentieren zu können», kommentiert Leutnant Gian Völlmin. Übrigens: Am 22. September gibt es die diesjährige Hauptübung im Rahmen der Magazineinweihung ...

PS. Viele haben sich schon erkundigt: Die öffentliche Velo-Pump-Station wird es nach Abschluss der Arbeiten wieder geben und zwar, das können wir schon jetzt verraten, direkt rechts neben den Toren an der General-Guisan-Strasse. Wm Axel Mannigel

zurück